Konsum und Verzicht



Ob Minimalismus, Zero-Waste, Fairtrade, Plastikfasten oder Veganismus

— Bewusstes Konsumieren und Konsumverzicht liegen voll im Trend!




Hast du dich auch schon mal gefragt, woher eigentlich der duftende Kaffee stammt, den du dir jeden Morgen in die Tasse giesst?

Wer hat die Bohnen gepflückt, gereinigt und getrocknet, bevor diese dann um die halbe Welt transportiert wurden, um schliesslich als frisch gemahlenes Pulver in deine italienische Espressokanne zu gelangen? Was wohl ein Kaffeebauer oder eine -bäuerin in Bolivien, Indonesien oder Äthiopien verdient, wie sieht ihr Arbeitsalltag aus? Und wo enden eigentlich all die Coffee-to-go-Becher und Kaffeekapseln, die hierzulande tagtäglich tausendfach konsumiert werden?

Natürlich sind die Motivationen und Gründe fürs Verzichten unter den zahlreichen TeilnehmerInnen an unserer time:out-Aktion höchst unterschiedlich. Doch bei einigen von ihnen begann das Interesse für die Themen Konsum, Fasten und Verzichten vielleicht mit solchen Fragen daheim am Frühstückstisch.


Die oben erwähnten Initiativen und Trends — und man könnte problemlos weitere hinzufügen — zeigen, dass sich immer mehr Menschen über globale wirtschaftliche Zusammenhänge und Abhängigkeiten Gedanken machen und die gesellschaftlichen und ökologischen Folgen ihres eigenen Konsumverhaltens reflektieren. Einem modernen, verschwenderischen Lebensstil, dem Überfluss an Konsumgütern und den damit einhergehenden Problemen versuchen sie bewussten Konsum oder Konsumverzicht als Alternativen gegenüberzustellen.

Das Mitmachen bei time:out bietet eine tolle Möglichkeit, um sich mit diesen Themen allein oder gemeinsam mit Gleichgesinnten auseinanderzusetzen, den eigenen Konsum zu überdenken und alternative Verhaltensweisen einfach mal auszuprobieren.



Negative Auswirkungen übermässigen Konsums:


Was bringt ein zeitweiliger Konsumverzicht?




Konsum und Sucht

Die Frage, wann (übermässiger) Konsum suchtartige Züge annimmt, ist nicht leicht zu beantworten, denn die Grenzen sind meist fliessend.

Auf unserer Seite Hilfe & Beratung findest du zahlreiche Links zu Info-Portalen, Apps, Foren und Organisationen, die sich mit verschiedenen Formen von Sucht beschäftigen, etwa Tabak, Spielsucht oder Essstörungen.

Hilfe & Beratung


Links:

Die folgenden Hinweise rund um Alkohol, Fasten, Konsumverzicht, gesunder Lebensstil etc. sollen den Einstieg in eine weiterführende Recherche erleichtern.

Sucht Schweiz

Auf der Seite von Sucht Schweiz findet man seriöse Infografiken, Zahlen und Fakten über Alkohol, Cannabis und Medikamente bis hin zu Amphetaminen, Schnüffelstoffen und Halluzinogenen.

Es gibt eine eigene Rubrik zum Thema Prävention bei verschiedenen Zielgruppen und in unterschiedlichen Kontexten.

Darüber hinaus kann man sich über aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse informieren und zahlreiche Broschüren bestellen bzw. herunterladen, manche davon sind neben Deutsch auch auf Französisch und/oder Italienisch verfügbar.


Sehen und Handeln

Die Kampagne und Website „Sehen und Handeln“ — eine Zusammenarbeit von Brot für Alle, Fastenopfer und Partner sein — bietet viele interessante Artikel und Inhalte zu verschiedenen Themen rund um bewussten und nachhaltigen Konsum.

Landraub, Klima, die Konzernverantwortungsinitiative, Menschenrechte in der Elektronik-Industrie oder Geschlechter-Gerechtigkeit: das vielseitige Engagement der beteiligten Organisationen wird anschaulich dargestellt und unter der Rubrik „Was Sie tun können“ erhält man Tipps und Hinweise, wie man selbst aktiv werden kann.



Bundesamt für Statistik

Unter der Rubrik „Gesundheit“ bietet das Bundesamt für Statistik interessante Zahlen und Grafiken zum Alkohol- und Tabakkonsum in der Schweiz.

Auch zu illegalen Drogen, körperlicher Aktivität oder zum Ernährungsbewusstsein in der Bevölkerung gibt es entsprechend aufbereitete Statistiken.

Solltest du also gerade an einem Referat zu diesen Themen arbeiten und nach relevanten Daten suchen — hier wirst du sicherlich fündig 😉
Übrigens: Wir haben auch eine Extra-Seite für time:out im Schulunterricht!